Bring me back
Blog

Was ist Click&Meet und wie kannst du das für dich im Einzelhandel nutzen?

Die Infektionszahlen stagnieren und die Bundesregierung bespricht mögliche Lockerungen des Einzelhandellockdowns.

Die Infektionszahlen stagnieren und die Bundesregierung bespricht mögliche Lockerungen der Kontaktbeschränkungen, der Gastronomie und des Einzelhandels.

Geschäfte wie Buchhandlungen oder Gartenmärkte dürfen wahrscheinlich auch bald wieder Ihre Kunden begrüßen. Auch wenn die Beschränkungen für den restlichen Einzelhandel aufgrund der Vorsicht noch weiter bestehen bleiben, stehen erste Lockerungen im Raum. Diese Lockerung des Einzelhandels soll aber - je nach Bundesland - dann nur mit bestimmten Regelungen möglich sein. Das Stichwort hier: Click and Meet.

Gepaart mit etwaigen Schnelltests, die kostenlos zur Verfügung gestellt werden, gibt es hier also erste Öffnungstendenzen.


Was ist „Click and Meet“ genau?

Die Perspektive für den Einzelhandel - zuerst wohl Click & Meet - sollen je nach Bundesland bereits in naher Zukunft eingeführt werden. Kunden dürfen sich dann einen Termin mit einem Verkäufer des jeweiligen Geschäftes geben lassen oder online selber Termine vereinbaren.

Daraufhin darf man dann das Geschäft besuchen und während seines Termins das kaufen, was das Herz begehrt, im Laden rumlaufen oder sich nur umschauen.

Somit wird es nicht mehr nur die reine Bestellung mit darauffolgender Abholung geben (Click and Collect“), sondern auch eine weitere Option mit einem weiteren kleinen Schritt zurück in die Normalität.


Welche Tools kann man für das Prinzip verwenden?

Denkbar ist selbstverständlich die reine Vergabe der Termine mittels Anrufe oder Emails - das ist aber je nach Kundenandrang nicht unbedingt sinnvoll und umsetzbar. Denkbar für größere Unternehmen ist zudem eine Einbindung in die jeweilige App des Konzerns.

Wer das Ganze allerdings etwas organisierter und einfacher für den Endkunden gestalten will, hat die Möglichkeit Kalender Tools in die eigene Website einzubinden, über welche Kunden sich selbstständig Termine vereinbaren können. Selbstverständlich können die Unternehmen die Länge der Zeitslots sowie die Öffnungszeiten individuell hinterlegen. Zu diesen Tools zählen unter anderem:

  • Calendly


  • Setmore


  • oder der HubSpot Terminplaner


Alle genannten Tools werden in die eigene Website integriert und ermöglichen Kunden so, mittels weniger Clicks eigene Termine für das individuelle Shopping-Erlebnis zu vereinbaren. Parallel wird der Termin in Ihren Kalender eingetragen (und auf Überschneidungen überprüft) - so verpasst Du keinen deiner Kundenwünsche.

Aber Vorsicht:

Da viele der obigen Tools aus Drittländern wie den USA kommen, ist eine Einbindung im Sinne der und unter Berücksichtigung der DSGVO notwendig!


fAzIt

Wir helfen euch bei der Umsetzung

Für alle unter euch, für die das „Click and Meet“ Prinzip auch noch ganz neu ist, bieten wir natürlich gerne unsere Hilfe an. Wir, Virtual Entity, sind Webdesigner und -entwickler und stehen euch bei Fragen rund um eure Website und smarte Onlineprozesse zur Seite.


Kostenlose Beratung anfragen
Wir freuen uns
auf deine Anfrage
Danke für dein Interesse!
Wir melden uns zeitnah bei Dir.
Oops! Etwas ist schief gelaufen.
Christian Völlinger
March 5, 2021
Geschäftsführer
VE Virtual Entity GmbH

Du willst uns kennenlernen?

Trink mit uns Kaffee beim
StartUp & Friends Treff

Erfahre mehr >
uNsere CommUnity

Tausche dich
mit Gründern aus

Genieße kostenfreien Kaffee und Start-Up Flair.

Faire Preise

Starte mit dem besten
Projekt der Welt. Deinem!

Starte dein Projekt